Die Praxis bietet grundsätzlich eine Anlaufstelle für Alle die Beratung, Hilfe oder Therapie benötigen bzw. in Anspruch nehmen möchten.

Dies schließt sowohl krankheitsspezifische Hilfe bei Depression, ADHS, Phobien und anderen psychischen Erkrankungen, wie auch Unterstützung bei schwierigen oder belastenden Lebensphasen (Trennung, Trauer, Elternschaft etc.) mit ein, auch Selbsterfahrung und Selbstexploration können Anliegen zur Inanspruchnahme des Praxisangebots sein.

Bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen kann der Prozess ,nach Absprache, mit Familien-, Eltern- oder Geschwistersitzungen unterstützt werden.

Angewandte Methoden der Praxis stammen aus der Kunst-, Tanz-, und Bewegungstherapie.

Die Behandlungsformen ersetzen keine fachärztliche Diagnose oder notwendige therapeutische Maßnahmen.

Der Gesetzgeber gibt vor, Sie darüber zu informieren, dass das hier beschriebene therapeutische Angebot kein psychotherapeutisches Angebot im Sinne des Psychotherapeuten Gesetzes § 1 Abs. 1 darstellt.

Info:

Da sich die Praxisräume in einem privat Gebäude befinden, kann leider kein Warteraum oder ähnliches angeboten werden. Zum Verweilen der Zeit bietet Weisenheim jedoch die Möglichkeit z.B. im Supermarkt einkaufen zu gehen oder einen Spaziergang im Naherholungsgebiet zu machen.